Geschwindigkeitsbegrenzer Funkfernbedienung für 2-Takt Roller, Moped

72,56 €
Inkl. 16% MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager
SKU
34992
Digitaler Geschwindigkeitsbegrenzer mit Funkfernbedienung und automatischer Reaktivierung - Digitale Berechnung und Kontrolle von Geschwindigkeit und Drehzahl.

Funktion:
Der DZB hat als Herzstück einen leistungsfähigen Mikroprozessor, welcher permanent die aktuell anliegende Geschwindigkeit und Drehzahl berechnet und auswertet. Die Geschwindigkeit ermittelt der DZB über den mitgelieferten Rad-Sensor zusammen mit einem kleinen selbstklebenden Magneten für die Felge. Die Drehzahl wird direkt über das Pickup-Kabel der CDI-Zündung bei jeder Kolbenumdrehung berechnet.
Der DZB läßt sich im KMH-, Drehzahl- oder Kombi-Modus betreiben.

KMH-Modus:
Im KMH-Modus speichert man dem DZB eine Geschwindigkeits-Obergrenze ein. Erreicht man diese Grenze, drosselt der DZB den Roller durch Reduzierung der Drehzahl ab. Über eine variabel einstellbare Vorstufe wird die Drehzahl kurz vorm Erreichen der Höchstgeschwindigkeit stufenweise reduziert, um so einen sauberen Übergang zu erreichen. Befindet man sich unterhalb der eingestellten Höchstgeschwindigkeit, wird die Drehzahl nicht reguliert. Dies wirkt sich im Vergleich zu regulären Drehzahlbegrenzern positiv auf die Beschleunigung und auf die Geschwindigkeit bei Bergauf-Fahrten aus. Um den DZB im KMH-Modus zu betreiben, müssen der mitgelieferte Rad-Sensor und der Rad-Magnet an Vorder- oder Hinterrad verbaut werden.

Drehzahl-Modus:
Im Drehzahl-Modus wird der Rad-Sensor nicht benötigt. Hier drosselt der DZB den Roller lediglich über die einstellbare Maximaldrehzahl. Wird die Maximaldrehzahl erreicht, regelt der DZB die Maschine ab. Bei einer Drehzahl unterhalb der eingestellten Grenze greift der DZB nicht ein. Somit entsteht im unteren Drehzahlbereich kein Verlust von Leistung. Um den Übergang in die Drosselung etwas weicher zu gestalten, können auch hier unterschiedlich große Vorstufen eingestellt werden. In diesen Vorstufen drosselt der DZB kurz vor dem Erreichen der Maximaldrehzahl schon mal jeden 3. Zündimpuls.

Kombi-Modus:
Im Kombi-Modus arbeitet der DZB gleichzeitig mit der eingestellten Drehzahl- und KMH-Grenze. Dies ist besonders nützlich, wenn man einen recht hoch drehenden Roller auf eine niedrige Endgeschwindigkeit einstellen will. Damit der Roller beim Anfahren nicht verdächtig hoch dreht, kann man die Maximaldrehzahl schon vor dem Erreichen der Endgeschwindigkeit reduzieren.

Programmierung und Steuerung:
Die Programmierung der Höchstgeschwindigkeit/ Maximaldrehzahl ist denkbar einfach. Ein einfacher Druck auf den innenliegenden Programm-Taster reicht aus, um je nach Betriebsmodus die aktuell anliegende Geschwindigkeit oder Drehzahl als Obergrenze zu speichern.
Zum Deaktivieren der Drosselung reicht ein Knopfdruck auf der mitgelieferte Funkfernbedienung. Um die Drosselung wieder zu aktivieren, kann man kurz die Zündung aus und wieder an machen, oder man verwendet die Fernbedienung.
Die Fernbedienung ist digital codiert und kann somit nicht versehentlich durch eine andere Fernbedienung in der Nähe beeinflusst werden.

Maße:
Das Gehäuse ist winzig klein. Die Maße sind 45x45x18mm + Befestigungs-Öse. Die Länge der Anschlusskabel beträgt 45-50cm. Die Maße des Rad-Sensors betragen lediglich ca. 28x19mm, die Kabellänge beträgt ca. 50cm.
Achtung: Die original Kabellänge des Radsensors ist mit 50cm recht kurz, besonders wenn der Sensor am Vorderrad oder Nähe der Achsnabe angebracht werden soll!
Sie erhalten zusätzlich 3 Kabelschnellverbinder, mit denen die Montage kinderleicht ist und super schnell geht! Kein Rumschneiden und Löten am Kabelbaum mehr!

Einbau:
Für den Einbau müssen Sie die 3 Kabel des DZB anschließen. Sie benötigen +12V (geschaltet über das Zündschloss), Pickup-Signal und Masse/ Minus. Für den KMH-Modus müssen Sie zusätzlich den Rad-Sensor und den Rad-Magneten am Vorder- oder Hinterrad des Rollers anbringen. Der Sensor erkennt die Radumdrehungen, ähnlich wie bei einem Fahrrad-Tacho. Der Abstand zwischen Sensor und Magnet am Rad sollte ca. 5-15mm betragen. Der Rad-Sensor lässt sich meist gut zwischen Rad und Variomatik-Gehäuse, Rahmen oder Gabel befestigen. Der Magnet ist mit einer 3M Klebeschicht versehen und kann einfach am Felgenrand oder im Innenbereich der Bremsscheibe angebracht werden. Obwohl der Magnet selbstklebend ist, empfehlen wir, den Magneten mit einem 2K-Kleber permanet zu fixieren, wenn man die optimale Position gefunden hat.
Im Inneren des DZB befinden sich zwei Kontroll-LEDs, mit denen Sie den korrekten Einbau und die Funktion überprüfen können.

Digitaler vs. analoger Drehzahlbegrenzer
Wieso ist dieser digitale Drehzahlbegrenzer nun allen anderen herkömmlichen analogen Begrenzern überlegen? Bei analogen Drehzahlbegrenzern sind in der Regel 4 Kondensatoren verbaut, die über einen Drehcodierer oder Dip-Schalter kombiniert werden und so die Drehzahlgrenze festlegen. Mit 4 Kondensatoren ergibt das nur magere 15 Stufen, auf die ein analoger DZB eingestellt werden kann. Die Regelung ist entsprechend grob und es kommt häufig vor, dass man seine gewünschte Drehzahlgrenze deswegen gar nicht richtig einstellen kann. Die Stufe 12 drosselt dann zum Beispiel zu stark, während Stufe 11 aber schon zu schwach ist. Ein gängiges Problem...
Mit diesem digitale Drehzahlbegrenzer kann das nicht passieren. Der DZB lässt sich völlig stufenlos auf die gewünschte Drehzahl einstellen und hält diese mit einer Berechnungsgenauigkeit von 99,9% auf den Punkt genau!
Zusätzlich verschiebt ein analoger Drehzahlbegrenzer den Zündzeitpunkt ganz leicht, selbst wenn die Drehzahlgrenze noch gar nicht erreicht ist. Das führt zu einem geringen Leistungsverlust im unteren Drehzahlbereich.
Der digitale Drehzahlbegrenzer verändert das Zündverhalten erst, wenn die eingestellte Grenze erreicht wird. Im unteren Drehzahlbereich arbeitet der Motor ohne Leistungsverlust.

Ihre Vorteile im Überblick:
  • Digitale Kontrolle von Geschwindigkeit und Drehzahl, einzeln oder kombiniert
  • Geschwindigkeit und Drehzahl stufenlos programmierbar
  • Einstellbare Vorstufen für einen weichen Übergang
  • Keine Reduzierung der Drehzahl unterhalb der Maximalgeschwindigkeit im KMH-Modus. Super für Beschleunigung und Bergauf-Fahrten!
  • Keine Reduzierung der Leistung im unteren Drehzahlbereich im Drehzahl-Modus
  • Automatische Aktivierung der Begrenzung
  • Deaktivierung über digital codierte Funkfernbedienung
  • Kabelschnellverbinder - kein Trennen und Löten von Kabeln nötig!
  • Beste Verarbeitung: alle Bauteile sind sorgfältig auf einer Platine verlötet und fest im Gehäuse verklebt. Dies erhöht die Haltbarkeit enorm

Lieferumfang:
  • KMH-Drehzahlbegrenzer + Fernbedienung (inkl. LR 27 (27A) Batterie)
  • 3 Schnellverbinder
  • Rad-Sensor + selbstklebendem Rad-Magnet
  • ausführliche Schritt-für-Schritt Einbauanleitung mit den Kabelbelegungen der gängigsten Hersteller

Kompatibilität:
Der DZB funktioniert mit nahezu allen 2T Vergaser Maschinen (z.B. mit den häufig vorkommenden Minarelli-Nachbauten (1E40QMB) wie CPI und Keeway). Mit 4-Taktern, Maschinen mit Direkteinspritzung, Morini-Motoren und Maschinen mit Doppel-Pickup (z.B. Aprilia SR50 mit braunem und weißem Kabel an der CDI) funktioniert der DZB leider nicht!

BatterieBatterien sind mit dem Symbol einer durchgekreuzten Mülltonne (s. u.) gekennzeichnet. Dieses Symbol weist darauf hin, dass Batterien nicht in den Hausmüll gegeben werden dürfen. Bei Batterien, die mehr als 0,0005 Masseprozent Quecksilber, mehr als 0,002 Masseprozent Cadmium oder mehr als 0,004 Masseprozent Blei enthalten, befindet sich unter dem Mülltonnen-Symbol die chemische Bezeichnung des jeweils eingesetzten Schadstoffes – dabei steht "Cd" für Cadmium, "Pb" steht für Blei, und "Hg" für Quecksilber. Gemäß § 10 BattG sind wir verpflichtet, eine Pfandgebühr in Höhe von 7,50 EUR auf Starterbatterien zu erheben. Die Pfandgebühr wird während des Bestellvorganges separat ausgewiesen. Unsere Batterie-Lieferanten sind gem. BattG. als Hersteller oder Importeur im Melderegister des Bundesumweltamtes unter den folgenden Melderegisternummern ordnungsgemäß registriert: 21000231, 21001701, 21001726, 21001110, 21001718, 21003341, 21000820 und 21003341. Weitere Hinweise zur Entsorgung von Altbatterien finden Sie hier

Gefahrstoffkennzeichnung nach CLP-Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 für Starter-Batterien mit Batterie-Säurepack:
Enthält: Schwefelsäure 38%
Gefahrenpiktogramme:
GHS05
GHS05
Signalwort: GEFAHR
Gefahrenhinweise:
H314 Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden.
Sicherheitshinweise:
P264 Nach Gebrauch Hände gründlich waschen.
P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.
P301 / P330 / P331 Bei Verschlucken: Mund ausspülen. Kein Erbrechen herbeiführen
P303 / P361 / P353 Bei Berührung mit der Haut (oder dem Haar): Alle kontaminierten Kleidungsstücke sofort ausziehen, Haut mit Wasser abwaschen/duschen.
P305 / P351 / P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser ausspülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter ausspülen.
Passende Modelle
Hersteller Diverse / Import
passend für Bei diesem Artikel handelt es sich um ein universell einsetzbares Produkt, das für viele unterschiedliche Fahrzeuge verwendbar ist. Aufgrund der Vielfalt von Modellen und Einsatzmöglichkeiten ist eine genaue Angabe über die Verwendung auf Ihrem Roller, Motorrad oder Quad nicht möglich. Das heißt im Klartext: Bei Artikeln wie Batterien müssen die benötigte Bauform, bei Lampen der spezielle Sockel oder bei Ölen der Motorentyp selber geprüft werden. Bei Styling- oder Optikteilen können andere kleinere Umbauarbeiten an Karosserie oder angrenzenden Teilen erforderlich werden. Bitte prüfen Sie das Produktbild vor der Bestellung. Wenn Sie weitere Informationen zum Produkt benötigen oder weitere Fragen dazu haben, kontaktieren Sie bitte unseren Kundensupport.
Eigene Bewertung schreiben
Nur eingetragene Benutzer können Rezensionen schreiben. Bitte einloggen oder erstellen Sie einen Account
Copyright © motoshop24.com 2019